· 

Schwermetallbelastungen erkennen

 

 

            Giftbelastung im Körper erkennen –

                              Sieben Warnzeichen   (Auszug)

 

                                                                Autor: Zentrum der Gesundheit, Letzte Änderung: 20.04.2017

 

 

 

 

 

 

Menschen mit Giftbelastung im Körper sind heute keine Seltenheit mehr. Gifte sind allgegenwärtig:

 

Pestizide, Schwermetalle sowie Chemikalien aus Abgasen, Industrie, Reinigungsmitteln, Textilien etc.

 

Viele dieser Gifte lagern sich im Organismus ein. Nicht immer spürt man sie. Oft aber zeigen bestimmte Symptome die Giftbelastung im Körper an. Nur wenige Menschen denken dann an eine schleichende Vergiftung. Doch nur, wenn man die Ursache des Unwohlseins erkennt, kann man mit entgiftenden Maßnahmen dagegen vorgehen. Welche Symptome können nun auf eine Giftbelastung im Körper hinweisen?

 

Welche Symptome deuten auf eine Giftbelastung im Körper hin?

 

Sie fühlen sich schlapp, energielos und müde? Ganz ähnlich wie eine Glühbirne, die darauf wartet, endlich mit Strom versorgt zu werden?

Sie leiden unter unerklärlichen Stimmungsschwankungen, Reizdarm oder Kopfschmerzen?

All das könnten Hinweise auf eine mögliche Giftbelastung Ihres Körpers sein.

 

Ohne Gift ist heute niemand mehr!

 

Niemand ist heute giftfrei. Dr. Klinghardt erzählte in einem Vortrag von einem Cadmium-Detektor in seinem Labor, der bereits dann ausschlug, wenn kurz zuvor auf der 200 Meter entfernten Landstraße ein Auto vorbeigefahren war. Schon allein Auto- und Industrieabgase versorgen uns also tagtäglich mit den unterschiedlichsten Giften.

 

Die wichtigsten Giftquellen

Weitere Giftquellen sind u. a. die folgenden:

Rückstände von Pestiziden, Herbiziden und Fungiziden in der Nahrung und in ungefiltertem Wasser

Schwermetalle und Chemikalien aus Zahnfüllungen und Impfstoffen

Chemikalien aus Kleidung, Wohntextilien, elektrischen Geräten und Möbeln

Chemikalien aus Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln

Chemikalien aus Kosmetika und Körperpflegemitteln (Zahncreme, Hautcremes, Deos etc.)

Chemikalien aus Medikamenten

Chemikalien aus Baustoffen (Farben, Klebstoffen, Imprägniermitteln, Bodenbelägen, Dämmstoffen etc.)

Chemikalien aus Tattoos

Chemikalien  aus Verpackungen, Kunststoff, Plastikflaschen, Kochgeschirr etc.

Sieben Zeichen für eine mögliche Giftbelastung im Körper

- Chronische Müdigkeit                                                                            

- Wenn eine Gewichtsabnahme misslingt

- Mundgeruch

- Verstopfung    

- Geruchsempfindlichkeit  

- Muskelschmerzen      

- Hautirritationen                                                                                                                                     

à Wichtig: Giftbelastung im Körper Schritt für Schritt abbauen

Lesen Sie mehr unter: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/giftbelastung-im-koerper-ia.html

           

 

 

 

 

 

 

 

Zeolith (Klinoptilolith)

Die wichtigste Komponente des Zeolith Klinoptilolith stellt das in unseren Nahrungsmittel nur noch sehr dürftig vorkommende Spurenelement Silizium (bekannt als Kieselsäure)

 

                         mit

 

 

Flohsamen     

                                                                                                                                         

Lockerung von Ablagerungen im

Verdauungssystem sowie  zur Lösung

von Toxinen und Stoffwechselabfallprodukten.