RESET FÜR DEN KÖRPER

 

 

 

 

GUTE VORSÄTZE UMSETZEN –

 

EINE WIRKLICH EFFEKTIVE REINIGUNG DES KÖRPERS!

 

 

Die lieben guten Vorsätze vom Neujahr

 

Ja, ihr Lieben, es ist ein Monat vom Neuen Jahr vorbei und was ist mit den guten Vorsätzen geworden?

 

Alles bereits wieder über Bord geworfen?

 

 

Aber … wir haben ja noch 11 Monate 😉

 

Heute möchte ich Euch einmal über unser Körperhaus schreiben. Denn wir gehen oftmals mit unserem Auto besser um als mit unserem Körperhaus. Aber wir wohnen darin 60, 70, 80, nein ich 100 Jahre, darin. Und, wollen wir diese nicht fit und vital verbringen? Voller Lebenslust! Ich ja…

 

Wie ist das mit dem Körperhaus? Wie meine ich das? Nun…

 

Stell Dir vor, DU bist 25, 30 Jahre alt und baust Dein Traumhaus. Es ist neu und es ist toll darin zu wohnen. Jetzt stell Dir vor, Du putzt Dein Haus nie wieder… Es vermüllt wie bei einem Messi… Es stinkt… Du ekelst Dich davor…

 

So musst Du Dir Deinen Darm, der auch „unser 2. Hirn“ genannt wird, vorstellen. Es ist bekannt, wenn Dein Darm nicht in Ordnung ist, dann sind Deine Zellen nicht in Ordnung und somit ist Dein Körper krank, energielos, vielleicht sogar depressiv.

 

„Der Tod beginnt im Darm“, kennst Du diesen Satz?

In diesem Video siehst Du wie ein kranker Darm ausschaut. Ich warne Dich vor, es ist nicht lecker. Aber Du solltest es Dir bis zum Ende anschauen!

 

 

 

Schön, dass Du wieder da bist 😉

 

Gerade hast Du dieses Video angeschaut. Wie geht es Dir? Bist Du nachdenklich geworden? Hast Du mal nach innen geschaut? Und hattest dabei ein unbehagliches Gefühl!?

 

Das Thema „Darm“ wird gerne unter den Teppich gekehrt und ist kein Gesprächsthema bei der Kaffeerunde. Das ist bäh, riecht unangenehm.

Sollte es aber sein! Denn wir alle wollen gerne in einem gesunden und vitalen Körperhaus leben und alt werden. Wir sollten das Thema „Darm“ salonfähig machen! Und seit dem Buch “Darm mit Charme“ hat sich ja auch schon einiges geändert.   

Nun, wie und was belastet unseren Körper mit all seinen Organen?

 

Ich beschäftigte mich mit dem Thema seit ca. 30 Jahren. Auslöser, bei mir wurde vor ca. 30 Jahren, Blut im Stuhl und Colitis Ulcera diagnostiziert. Ein Schock! Ich wurde mit Medikamenten vollgepumpt und war damals mehrere Wochen krank, davon 2 Wochen im Krankenhaus mit einer Fülle an Untersuchungen. Aber statt besser wurde es immer schlechter. Z.b. waren bei mir die Gamma–Werte zu hoch, und mir wurde unterstellt Alkoholikerin zu sein. Entlassen wurde ich dann, obwohl man kein Ergebnis hatte.

 

Also recherchierte ich selbst… und in den vielen Jahren beschäftigte ich mich vermehrt damit, mal mehr, mal weniger. Meine Darmprobleme bekam ich in den Griff, nachdem ich meinen „Job“ an den Nagel hängte – sozusagen aus dem Hamsterrad ausgebrochen bin und erfreue mich meiner Gesundheit bis heute.

 

Aber viele sehen die vielen weißen Fähnchen, die sie von ihrem Körper hochgehalten bekommen, nicht... Diese Fähnchen sagen …. schau mal hin, ändere was!

Bei meiner Recherchearbeit bin ich dann auf unglaubliche Dinge gestoßen. Mittlerweile spricht man auch offen darüber. Aber trotzdem wird noch zu wenig gehandelt. Und es wäre so einfach!

 

Was sind also die Auslöser? 

 

  • Psychische Probleme Stress (beruflich, familiär)
  • Alter / Hormonelle Umstellung (Wechseljahre)
  • Fehlende Bewegung à durch die Bauchmuskulatur wird die Darmtätigkeit angeregt
  • Festhaltungsthemen – Loslassen können (ich will mich nicht lösen)
  • Verschieben auf Toilette zu gehen (der natürliche Stuhlreflex geht verloren), falls es schon weh tut, verschiebt man den Toilettengang, um keine Schmerzen zu haben… es wird noch mehr Wasser  entzogen, der Darminhalt wird hart…. Ein Teufelskreislauf!

        in jeder Werbung kommt ein Abführmittel vor… wenn ich es nun regelmäßig zu mir nehme,

        ist das für meinen Darm nicht gut…. Mit der Zeit kommt es zu Ablagerungen an den

        Darmwänden, ja die Darmwände werden zugekleistert.

 

        Verstopfungsprobleme (schulmedizinisch aber erst ab 3 Tage!), wenn man nicht regelmäßig            zur Toilette gehen kann... Ihr kennt das bestimmt, man fährt in den Urlaub und kann 2,3              Tage nicht … man fühlt sich nicht wohl, fühlt sich aufgebläht…

 

  • Parasiten, Würmer und Bakterien im Darm. Diese bekommt man mit dem nicht regelmäßigen und unzureichendem Stuhlabgang. Es entstehen Ablagerungen an der Darmwand und diese sind ein hervorragendes Milieu für Parasiten und Würmern. Und jetzt stell Dir einen Misthaufen vor 😉

 

Symptome: energielos, müde, matt, jucken, ziehen im Bauch, Hautprobleme, Probleme mit Muskeln und Gelenken u.v.m.

 

 

 

 

 

   last but not least

 

 

·       Giftstoffe, Schwermetalle, Toxine

 

 

 

 

 

 

Die schweren Folgen für unsere Gesundheit wurde lange Zeit totgeschwiegen. Aber Gott sei Dank bereits von einigen Ärzten in der Diagnose berücksichtigt.

In der Natur kommen giftige Metalle wie Aluminium, Blei, Cadmium und Quecksilber nur in sehr geringen Mengen vor.

Jedoch kommen durch die Industrialisierung diese Stoffe wieder konzentriert in die Umwelt und dort verteilen sie sich.

Nahrung, Wasser und Luft sind mit diesen stark giftigen Stoffen verschmutzt. Sie lagern sich im Körper ab, und zwar in Knochen, Leber, Gehirn und Nieren und lassen sich nur sehr schwer ausscheiden.

Vor 100 /150 Jahren waren die Belastungen 500 – 1000x geringer als heute.

Bei vielen Patienten wie z.B. mit Candida Albican (Darmpilz), Menschen mit Multipler Sklerose, mit Parkinson, mit Alzheimer, Neurodermitiskranke, bei Krebs, Bluthochdruck, bei Lernschwächen unserer Kinder, bei Epileptikern, Haarausfall, Gelenkbeschwerden, Gelenkentzündungen, Gehörverlust, Kopfschmerzen, Migräne Magenbeschwerden usw. – die Liste ließe sich ellenlang weiterführen - findet man häufig Schwermetallbelastungen.

 

Chronische Metallbelastungen sind heute häufig und werden immer noch stark unterschätzt. Sie fördern die Bildung freier Radikale, die dann zu Zell- und Gewebeschädigungen, Entzündungen und Alterungsvorgängen führen können.

Es kommt zu einem Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen in den Zellen. Dadurch kommt es wiederum zu Infektanfälligkeit, Überempfindlichkeitsreaktionen und kann zu Autoimmunerkrankungen führen. Ein Teufelskreis.

Sie können die Fette im Körper verändern (ranzig machen). Und, jede Zellwand besteht aus Fetten. Dadurch wird der Transport von Nährstoffen in die Zellen und der Abfluss von Stoffwechselendprodukten aus den Zellen zurück ins Blut gestört.

Nun zurück zu unserem Körper.

 

Das heißt wir alle sind belastet!

 

Aber, der Körper hat einen eigenen natürlichen Entgiftungsmechanismus, er scheidet normalerweise Schwermetalle, Giftstoffe und Toxine aus.

Tatsache ist, unser Körper ist mit all seinen Organen nicht mehr in der Lage, die Ablagerungen sowie alle Giftstoffe, Schwermetalle und Toxine aus dem Darm zu bringen.

Es tickt eine Bombe in uns! Die Frage ist: Wie hoch ist die Toleranzgrenze – diese ist bei jedem unterschiedlich-, wann ist sie erreicht und wann explodiert alles.

 

Was kannst Du dagegen tun?

 

Achtsamkeit…

 

Achte auf Deine Körper, gib ihm genau so gute, wertvolle Lebensmittel wie du es in dein Auto schütten würdest! Reflektiere deine Ernährung einmal!

 

Und achte auf Symptome, um evtl. entstehenden Krankheiten vorzubeugen. Viele Symptome stehen in Zusammenhang mit Schwermetallen.

 

Du wirst jetzt denken, was hat mein Kopfweh mit meinem Darm zu tun. Genau da liegt das Problem?

 

Wir sehen nicht die Beziehung von einem Problem (Beschwerden =Symptom) zu der eigentlichen Ursache. Es wird immer nur an den Symptomen herumgedoktert.

Um eine Heilung zu erhalten, müssen wir aber die Ursache bekämpfen.

 

Die Sicht sollte immer ganzheitlich sein!

 

Was können wir also tun?

 

Wir müssen mehrgleisig fahren.

 

  • Wir müssen unseren Körper reinigen mit hochwertigen Lebensmitteln … und anschließend
  • Wir müssen unseren Körper eine bedarfsgerechte, gesunde Ernährung bieten … gleichzeitig
  • Wir müssen mehr Bewegung in unser Leben bringen … zu jeder Zeit
  • Wir brauchen mehr Achtsamkeit … und
  • Wir müssen unsere Probleme lösen, sich mit ihnen auseinandersetzen

 

Heute widme ich mich aber nur Punkt 1. Über die anderen Themen werde ich in den nächsten blogs berichten.

 

Eine regelmäßige Körperreinigung ist für ein gesundes und vitales Leben notwendig.

Und da geht es vorrangig um die Reinigung unserer Körperzellen, damit wieder mehr Nährstoffe in unseren Zellen ankommen. Das unsere Zellen wieder tanzen. Vielleicht kannst Du dabei ja sogar noch etwas Gewicht verlieren😉 . Dies sollte die Basis sein, um dann gleichzeitig mit den anderen oben genannten Dingen wieder zu mehr Gesundheit zu gelangen.

 

Eine Kur zur Reinigung des Körpers befreit Dich von unnötigen Stoffen und ermöglicht Dir einen effektiven Reset für Deinen Körper.

 

Achte bei einer Körperreinigung stets darauf, dass sie dich mit wertvollen natürlichen Lebensmitteln versorgt und gleichzeitig allen Ballast aus dem Körper spült. Es sollten keine chemischen Substanzen zum Einsatz kommen, die dem Körper evtl. mehr schaden als nützen.

 

Die Reinigung sollte Dir innerhalb weniger Tage mehr Energie, besseren Schlaf, mehr Wohlbefinden usw. bringen und sollte leicht durchführbar sein, dass du sie in deinem Berufsalltag integrieren kannst.

 

Deshalb: Körperreinigungen präventiv zur Vorbeugung. Dem Körper eine Basis geben, damit er ein gesundes, vitales Leben Jetzt und für die Zukunft haben kann. 

 

 

 

Gerne unterstütze ich dich während der 9 Tage mit :

 

  • täglichen kurzen Trainingseinheiten (Krafttraining, leichtes Ausdauertraining, Achtsamkeitstraining)
  • whatsup - Betreuung
  • Q & A - Calls

 

 

 

 

Setze deine guten Vorsätze um und fühle dich stark mit einem gereinigten Körper und Geist!

 

Jeder hat es in der Hand… jeder kann für sich entscheiden, was er daraus macht!

 

Deine Conny

 

 

 

 

Hinweis: Einige dieser Links sind Empfehlungslinks. Es kostet Dich nichts extra, aber ich erhalte eine kleine Provision, wenn Du Dich für einen Kauf entscheiden solltest. Ich empfehle diese Dinge, weil ich sie selbst verwende, sie liebe und weil ich glaube, dass sie Dir helfen. Bitte investiere kein Geld in ein Produkt, wenn Du nicht das Gefühl hast, dass es Dir auf Deinem Weg helfen kann.

 

So findet man uns

Conny Hofmann

FITNESS LOUNGE Klosterlechfeld

 

Birkenstraße 1

86836 Klosterlechfeld

08232 9567458

0170 7418203

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.