WARUM SOLLST DU KEIN OBST MEHR ESSEN

 Ich sage… alles Quatsch … naja, nicht alles.

Da werden oft wieder Äpfel mit Birnen verwechselt…

Aber warum ist das so? Fangen wir mit dem Fruchtzucker an. Es gibt zwei Formen des Fruchtzuckers… Die, die im Obst stecken und industrieller Fruchtzucker.

Das zu viel Zucker schädlich ist, das weiß mittlerweile jedes Kind. Aber der Verzehr von Obst und mit ihm der darin versteckte Fruchtzucker, da müsstest Du kiloweise Obst verzehren. Weiterhin sind neben Fruchtzucker auch Ballaststoffe im Obst, dadurch werden die Zuckermoleküle nur langsam im Körper abgebaut. Weiterhin sind viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, gesunde Fettsäuren, Antioxidantien sowie sekundäre Pflanzenstoffe (5000 – 10.000 in der menschlichen Nahrung) und Wasser enthalten

Obst ist eine gesunde und leichte Nahrung, die den Körper nicht belastet. Der Fruktosegehalt in Obst/Früchten ist relativ gering, variiert aber je nach Obstsorte. Am besten wäre es, nur sonnengereiftes Obst und am besten regionales Obst zu essen.

Jetzt kommen wir kurz zu den Pestiziden. Um das Obst genussvoll zu essen, solltest du es unter fließend warmen Wasser mit den Händen waschen, selbst Obst, welches Du schälst, solltest du waschen. Denn die Pestizide sind an der Schale.

Nun wieder zum Fruchtzucker. Isst Du hingegen viele Fertigprodukte (Säfte, Softdrinks, Smoothies, Joghurts, Fertiggerichte…) mit angereichertem Fruchtzucker, der industriell hergestellt wurde, ist das natürlich nicht so gut. Hier können unbewusst große Mengen an Fruchtzucker aufgenommen werden.

Was richtig ist, ist, dass zu viel Fruchtzucker Deinen Körper belasten kann und z.b. Deine Cholesterin-und Blutfettwerte negativ beeinflussen können und es zu Stoffwechselerkrankungen führen kann.

Jetzt kommen wir zu „Sauer“?

Unser Körper verstoffwechselt jegliches Obst basisch. Mach Dir also keine Gedanken darüber. Selbst Zitronen, Limetten, Orangen und Grapefruits schmecken zwar sauer, zählen aber zu den basischen Lebensmitteln.

Tausche also säurebildende Lebensmittel wie Fleisch, Käse, Kaffee, Alkohol, industriell gefertigter Zucker und alle tierischen Eiweiße ein-, zweimal pro Woche gegen einen Obst- und Gemüseteller aus.

Denn ein übersäuerter Körper hat Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Sodbrennen, Kopfschmerzen, Anfälligkeit für Infekte, Muskelkrämpfe, unreine Haut, viele Stoffwechselerkrankungen, wie Neurodermitis, Arthrose, Osteoporose, Allergien, Herzrhythmusstörungen aber auch Schlafprobleme und vieles mehr zur Folge.

Am besten wäre es, wenn deine Ernährung zu 80 Prozent aus basenbildenden Lebensmitteln bestehen. Nur so kann unser Körper im Gleichgewicht bleiben. Wovon du wenig essen solltest sind säurebildende Lebensmittel. Sie sollten maximal 20% deiner täglichen Nahrungsmittel ausmachen.

Deshalb: halte dich an eine bewusste, ausgewogene Ernährung mit Obst, Gemüse, komplexen Kohlenhydraten Eiweißen und hochwertigen Fetten, dann bist du auf der richtigen Seite.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung DGE empfiehlt seit Jahren 5 Portionen (5 Fäuste) Obst (2) und Gemüse (3) . Die Forscher des Imperial College London gehen noch einen Schritt weiter und empfehlen die doppelte Menge, um vielen Erkrankungen vorzubeugen!

Bewegungsmangel, übermäßiger Stress und Nikotin sind weitere Dinge , die dir dauerhaft schaden können.

 

Gestalte Dein Leben aktiver und gesünder – nehme öfters mal die Treppe statt des Fahrstuhls oder steige eine Station früher aus und gehe zu Fuß zur Arbeit

 

 

Viel Spaß beim Obst essen wünscht

Deine Conny

 

 

 

 

Hinweis: Einige dieser Links sind Empfehlungslinks. Es kostet Dich nichts extra, aber ich erhalte eine kleine Provision, wenn Du Dich für einen Kauf entscheiden solltest. Ich empfehle diese Dinge, weil ich sie selbst verwende, sie liebe und weil ich glaube, dass sie Dir helfen. Bitte investiere kein Geld in ein Produkt, wenn Du nicht das Gefühl hast, dass es Dir auf Deinem Weg helfen kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

So findet man uns

Conny Hofmann

FITNESS LOUNGE Klosterlechfeld

 

Birkenstraße 1

86836 Klosterlechfeld

08232 9567458

0170 7418203

 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.